NIK – Netzwerk Informationkompetenz Berlin-Brandenburg

21. Oktober 2014

5. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg

Filed under: Konferenzen/Tagungen, NIK-BB — kullikan @ 09:00

8. November 2014 – 10:30 bis 17:30 Uhr in der Staatsbibliothek zu Berlin – Haus Potsdamer Str.

Diesmal gibt es beim regionalen Tag der Bibliotheken drei Schwerpunkte:

– Informationskompetenzvermittlung & Kooperationen

– Bester Beruf

– Förderanträge und Marketingprojekte

Das Netzwerk Informationskompetenz Berlin/Brandenburg (NIK-BB) wird hier sein neues Online-Tutorial für Schüler vorstellen (www.ub.hu-berlin.de/schueler). Auch die Bundestagsbibliothek berichtet über Erfahrungen mit ihrem neuen Online-Tutorial. Dies und vieles mehr gibt es direkt von den Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis zu erfahren. Kurze Vorträge, Postersessions und Thementische und v.a. viel Gelegenheiten zum direkten Erfahrungsaustausch erwarten Sie am 8. November.

Die Anmeldung ist kostenfrei und noch bis zum 3. November hier möglich. Das komplette Programm.

Advertisements

5. September 2014

Einladung zur Präsentation: E-Tutorial für Schülerinnen und Schüler

Filed under: Konferenzen/Tagungen — Schlagwörter: , — M. Jobb @ 12:05

Nun ist es fertig – unser E-Tutorial für Schülerinnen und Schüler der 11./12./13. Klassen!startseite

www.ub.hu-berlin.de/schueler

Autoren und Gestalter freuen sich, Ihnen unser neues Selbstlern-Tool zu präsentieren.

Zeit: 18.9.2014, 15:30 – 17 Uhr

Ort: Humboldt-Universität zu Berlin, Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Geschw.-Scholl-Str. 1-3, 10117 Berlin, Auditorium

Viele Schülerinnen und Schüler in Berlin und Brandenburg stehen im Abitur vor dem Problem, eine Hausarbeit/Seminararbeit/Besondere Lernleistung/Präsentationsprüfung vorbereiten zu müssen. Ein Rundum-Hilfe-Tutorial wurde auf Anregung von Bibliothekarinnen und Bibliothekaren nun an der Hochschule der Medien Stuttgart erstellt und wird erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Inhalte des Tutorials:

  • Wie finde ich ein Thema?
  • Welche Medien brauche ich?
  • Wo suche ich?
  • Wie suche ich?
  • Was habe ich gefunden?
  • Wie schreibe ich eine Hausarbeit?

Wir freuen uns auf ein bunte Mischung aus Lehrer/innen, Bibliothekar/innen, Schüler/innen und Interessierten: Willkommen! Möglichkeiten zum Austausch und Kennenlernen bieten sich im Anschluss an die Präsentation.

Im Namen der Arbeitsgruppe Schüler des Netzwerks Informationskompetenz Berlin/Brandenburg und der Hochschule der Medien Stuttgart

24. April 2014

Sonderheft: Videos in der (Hochschul-)Lehre

Filed under: Literatur/Veröffentlichungen, Methoden — Schlagwörter: , — M. Jobb @ 08:53

In der neuesten Ausgabe (Jg. 9/ Nr. 3) der Zeitschrift für Hochschulentwicklung (ZFHE) finden sich Artikel rund um das Thema Einsatz von Videos in der Lehre: „Die insgesamt 13 Beiträge geben sowohl praxisorientiert als auch wissenschaftsorientiert Einblick in die didaktischen, technischen und pädagogischen Konzepte, um den videobasierten Medieneinsatz in der Hochschullehre, der Probenarbeit und der musikbezogenen Kunstlehre zu optimieren. Sie bieten Antworten und Hinweise für den gezielten Videoeinsatz in Lehre und Lernen und heben aus unterschiedlichen Perspektiven den Mehrwert hervor, der einen solchen Einsatz rechtfertigt.“

Zur Online-Ausgabe http://www.zfhe.at/index.php/zfhe/issue/current

7. März 2014

Social Media Beiträge korrekt zitieren – Thema in IK-Schulungen?

Filed under: Methoden, Teaching Library — M. Jobb @ 11:30

Liebe  Kolleginnen und Kollegen,

dank eines geteilten Facebookbeitrags von Prof. Hobohm bin ich auf den folgenden Blogbeitrag gestoßen:

Baller, Heike: Wie zitiere ich korrekt aus Social Media? : Grundlegender Leitfaden mit Fragen, Anleitung und Beispielen. In: Hoffmann, Kerstin: PR-Doktor, am 07.03.2014 http://www.kerstin-hoffmann.de/pr-doktor/2014/03/07/wie-zitiere-ich-korrekt-aus-social-media/, letzter Zugriff 07.03.2014.

Mich würde interessieren, ob das Thema zitieren aus Blogs, Facebook, Twitter etc. bereits in IK-Schulungen Eingang gefunden hat. Ist das ein Punkt auf den Sie in Ihren Schulungen eingehen, stellen Ihre Nutzer diesbezüglich Fragen oder ist das überhaupt (noch) kein Thema?

Kennen Sie andere Leitfäden dieser Art? Haben Sie sogar selbst welche erarbeitet und möchten Sie der Fachcommunity zur Verfügung stellen? Ich freue mich auf Ihre Antworten!

Beste Grüße, Michaela Jobb (Hertie School of Governance)

28. Februar 2014

A Comparison of Evidence-Based Practice and the ACRL Information Literacy Standards: Implications for Information Literacy Practice

Filed under: Literatur/Veröffentlichungen — Schlagwörter: , , — M. Jobb @ 15:02

Nancy E. Adams: A Comparison of Evidence-Based Practice and the ACRL Information Literacy Standards: Implications for Information Literacy Practice. In: College & Research Libraries. 2014, 75 (2), S. 232-248 (Volltext)

Abstract: „Evidence-based practice (EBP), like information literacy, is concerned with an individual’s knowledge, skills, and attitudes relating to using information. EBP is now a professional competency in fields as diverse as social work, nursing and allied  health fields, and public policy. A comparison of the Association of College and Research Libraries’ Information Literacy Competency Standards for Higher Education with the commonly accepted EBP model shows congruence, but the two models diverge in their use of authority of the producer as a marker of information quality and in their relative emphasis on formulation of the research question and application of information.“ [Attribution-NonCommercial (http://creativecommons.org/licenses/by-nc/3.0/) CC BY-NC]

18. November 2013

Online-Tutorials in a Nutshell – Präsentation

Filed under: NIK-Workshops — Schlagwörter: — M. Jobb @ 12:08

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Folien zum Vortrag von Frau Surkau wurden auf http://www.informationskompetenz.de eingestellt

Online-Tutorials in a Nutshell from mel2627

20. September 2013

Bibliothek der Halensee-Grundschule – Schulbibliothek des Jahres!

Filed under: Teaching Library — Schlagwörter: , — M. Jobb @ 10:48

Liebe Kollegen und Kolleginnen,

Informationskompetenz war das große Schlagwort in allen Reden, die gestern bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „Schulbibliothek des Jahres“ gehalten wurden.
Schulbibliotheken vermitteln Lese-, Medien, -Informationskompetenz, arbeiten eng mit dem Lehrpersonal zusammen und sind im Unterricht präsent. Sie brauchen finanzielle und personelle Ausstattung durch die öffentliche Hand, betonten die Vertreterin der Berliner Senatsschulverwaltung, ein Gast aus dem Schulamt Südtirol, die Verterter der Sponsoren Lions Club und Schulz-Speyer und der Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Schulbibliotheken.

Anwesend waren auch Vertreterinnen der öffentlichen Bibliotheken und ca. 200 Lehrkräfte, Bibliothekarinnen und Ehrenamtliche aus Berliner Schulbibliotheken. Es wurde eine Broschüre herausgegeben, in der sich Berliner und Brandenburger Schulbibliotheken mit ihren Konzepten vorstellen.

Die Gewinnerin des Wettbewerbs ist die Bibliothek der Halensee-Grundschule.
http://schulbibliotheken-berlin-brandenburg.de/aktuelles/

Jana Haase
– für das NIK BB –

18. September 2013

Online-Tutorials in a Nutshell – Tipps und Tricks zur Erstellung von Online-Tutorials

Filed under: Methoden, NIK-BB — Schlagwörter: — M. Jobb @ 17:23

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

das Netzwerk Informationskompetenz Berlin-Brandenburg lädt ein zum Vortrag:

„Online-Tutorials in a Nutshell – Tipps und Tricks zur Erstellung von Online-Tutorials“

Referentin: Melanie Surkau, FU Berlin
Termin: 17.10.2013, 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: Staatsbibliothek zu Berlin, Haus Potsdamer Str. 33, Dietrich-Bonhoeffer Saal

Mit Hilfe von Online-Tutorials kann sich der Nutzer zeitlich und örtlich flexibel mit verschiedenen Aspekten der Bibliotheksnutzung vertraut machen. Für viele Einrichtungen sind diese autodidaktischen Hilfsmittel inzwischen zu einer wichtigen Stütze im Bereich der Informationskompetenzvermittlung geworden. Andere zögern aber, ein solches Projekt anzugehen – sei es aufgrund (vermeintlicher) Knappheit an Personal, Finanzen oder Know How. Um die Entscheidung für die Erstellung von Online-Tutorials zu erleichtern, behandelt der Vortrag sämtliche Aspekte rund um ein solches Vorhaben: Welche Soft- und Hardware kann ich einsetzen? Welche Formate für Online-Tutorials gibt es? Welche eignen sich am besten für meine Institution? Welche Inhalte will ich transportieren? Welche Nutzergruppen will ich erreichen? Über welche Kanäle will ich die Tutorials verbreiten? Auch Fragen des Personaleinsatzes, der Nutzungsauswertung und der Interaktivität werden behandelt.

Anmeldung erbeten unter: fachinfo@sbb.spk-berlin.de

Bitte leiten Sie die Einladung auch an Kolleginnen und Kollegen weiter.

Viele Grüße
Belinda Jopp
– für das NIK BB –

Best-Practice-Wettbewerb „Informationskompetenz für fortgeschrittene Studierende und Promovierende“

Filed under: Methoden — Schlagwörter: , , — M. Jobb @ 17:18

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Aufruf ging bereits über mehrere Listen, aber wir möchten Sie ebenfalls ermutigen sich an dem Wettbewerb zu beteiligen!
Das Thema lautet „Vermittlung von Informationskompetenz an fortgeschrittene Studierende, Promovierende, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler„. Die drei besten Bewerbungen werden von einer Fachjury ermittelt und auf dem Bibliothekartag 2014 vorgestellt.
Bitte füllen Sie das Online-Formular aus http://www.bibliotheksverband.de/fachgruppen/kommissionen/informationskompetenz/best-practice-wettbewerb.html
und reichen es zusammen mit einem von Ihnen erstellten DIN-A0-Poster bis spätestens zum 31.10.2013 ein.

Der Wettbewerb wird von der gemeinsamen Kommission Informationskompetenz des Vereins Deutscher Bibliothekare (VDB) und des Deutschen Bibliotheksverbands e. V. (dbv) jährlich ausgeschrieben. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Dr.Franke, Direktor der Universitätsbibliothek Bamberg.

Toi,toi, toi!

13. August 2013

Inspiring better teaching everywhere – MOOC zu Moodle

Filed under: MOOC, Weiterbildung — Schlagwörter: — cautefrei @ 14:47

Am 1. September 2013 startet ein internationaler MOOC für Moodle-Trainer/innen, der in die Grundlagenfunktionen von Moodle einführt.  Während der vier Kurswochen erstellen die Teilnehmer/innen einen eigenen Kurs und beschäftigen sich mit folgenden Themen:

1. Woche: einen Überblick gewinnen, einen Kurs anlegen, Blöcke verstehen und Nutzer einschreiben.

2. Woche: Lerninhalte anlegen, kollaborative Aktivitäten im Kurs, Wikis, Foren und Chats

3. Woche: Lernkontrollaufgaben, Tests und der Bewertungsbereich,

4. Woche: Vertiefende Funktionen, Kurssicherung und -wiederverwendung.

Der Kurs ist kostenlos und wird von der in der Moodle-Community bekannten Autorin und Trainerin Mary Cooch in englischer Sprache abgehalten.

Die Anmeldung ist ab 19.08.2013 möglich.

Older Posts »

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.